StartseiteStartseite  Neuste ThemenNeuste Themen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Alexander

Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Mo Aug 20, 2012 6:56 pm
Die neuesten Themen
» Änderung unserer Forendaten
von Gast So Jan 03, 2016 2:43 pm

» Welcome to the Maze
von Gast Sa Jun 27, 2015 8:10 pm

» Turn Away # FANTASY # FSK 16 + FSK 18
von Gast So Nov 02, 2014 10:14 pm

» The Dark Dead
von Gast So Okt 19, 2014 4:59 pm

» Marauders Time - the battle goes on
von Gast So Okt 05, 2014 2:27 am

WIE DIE ZEIT VERGEHT...

Depp Kiss gibt es

__________________
CBOX
Info
WIR SIND EIN PRIVATES RPG BOARD. PARTNERSCHAFTEN WERDEN NICHT MEHR EINGEGANGEN. AUCH WERDEN BEI UNS KEINE NEUEN USER MEHR AUFGENOMMEN.

Austausch | .
 

 Bande des Vertrauens

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Storyteller

BeitragThema: Bande des Vertrauens   Mi Apr 11, 2012 10:25 am


Ist unsere Zukunft besser als die Vergangenheit?




[color:91ff=c19595]Es ist nicht lange her, dass sich diese Geschichte ereignet hat.
Sie dreht sich um einen Jungen aus dem Norden Alagaesias.
Dieser Junge, Eragon war sein Name, war zu Größerem auserkoren.
Ob durch Schicksal oder den Willen einer höheren Macht,
er war es, auf den unsere Welt gewartet hatte.


Fast 100 Jahre hatte das Imperium unter Galbatorix
seine Hände fest um das Land Alagaesia geschlungen.
Nur die wenigstens, darunter die Varden, hatten den Mut,
einen Widerstand gegen den grausamen Herrscher zu errichten.


[color:91ff=c19595]An einem winterlichen Tag im Buckel fand er einen Stein-
nein, ein Drachenei, aus dem seine Drachendame Saphira schlüpfte.
Die Varden hatten dem Imperator das Ei gestohlen und auf
mysteriöser Weise fand es seinen Weg zu Eragon.
Ein schicksalhafter Moment für alle Völker unseres Landes.


Doch wirklich eine Chance hatte diese Gruppe alleine nicht, Galbatorix zu besiegen.
Nur durch die Hilfe Surdas konnten die Anhänger des Widerstandes
überhaupt in Farthen Dur verharren und auf die Chance warten, ihre Nation
zu befreien. Jahre waren ins Land gegangen seit .


[color:91ff=c19595]Razac erschienen in seiner Heimat und töteten seinen Ziehvater,
kaum das Saphira selbstständig außerhalb des Hauses bleiben konnte.
In Panik hatte sie ihren Reiter in Sicherheit gebracht, doch damit ein anderes Schicksal besiegelt.
Und damit die Rache am Imperium.


Ihre Chance war Eragon. Brom hatte ihn aus Carvahall gerettet und den Wunsch geweckt,
den Varden in ihrem Kampf zu helfen. Die Schlacht um Farthen Dur,
seine Ausbildung bei Oromis und der Kampf mit Dorn,
alles brachte die Varden ein Stück näher an den Sieg.
Bis sie Urû'baen erreicht hatten.


[color:91ff=c19595]Viele Kämpfe erwarteten den jungen Reiter, umso mehr
Entbehrungen und Schicksale waren auf seinen Schultern abgeladen.
Tode, die sein Herz erschütterten und seinen Willen formten.
Bündnisse und Freundschaften, die seinen Weg lenkten.


Letztlich war es Mitgefühl, das den Sieg in Eragons Hände legte.
Und damit unser Land in ein neues Zeitalter der Freude lenkte.
Ein goldenes Zeitalter der neuen Drachenreiter, die im Bündnis mit allen Völkern Alagaesias standen.
Eine Herrschaft der Menschlichkeit unter einer Hohen Königin.


[color:91ff=c19595]Doch sein Schicksal war nicht Alagaesia. Nein, er suchte und fand einen Ort.
Einen Ort, an dem er die neuen Drachenreiter in aller Abgeschiedenheit erziehen konnte.
Er nannte den Ort Dras abr du Evarínya nach den Sternen, die sie bei ihrer Ankunft sahen.
Nach den Sternen, die ihr sehen werdet, junge Reiter.


Doch der Frieden ist trügerisch. Die Bündnisse mit den Völkern, den Städten und Surda bröckeln.
Die Machtgier treibt alle zu Mitteln des Verrates, der Komplotte gegen die Hohe Königin Nasuada.
Und Eragon ist nicht da, um sie zu schützen. Seine Aufgabe sind die Schüler, unter denen sich auch Stimmen regen.
Stimmen, die schon seit Jahren für das Imperium gesprochen haben.


Wird das Königreich auseinanderbrechen?
Kann ein Band halten, das alleine aus den Strängen gemeinsamer Erfahrungen geknüpft wurde?
Finde es heraus.
Bande des Vertrauens





Fakten:
  • >> Unser Inplay beginnt 10 Jahre nach dem Sturz des Imperiums.
  • >> Die Bündnisse beginnen zu brechen.
    Orrin von Surda will der Hohe König werden,
    die Menschen leiden noch immer unter den Urgals
    und die Elfen unter Königin Arya verwickeln sich in
    immer mehr Streitigkeiten mit dem Rat der Zwerge.
    Eine Revolte steht kurz bevor.
  • >> Eragon hat inzwischen einen geeigneten Ort gefunden,
    um Drachenreiter erziehen zu können. Zu seiner Überraschung erscheinen dort immer wieder wilde Drachen-
    und mit ihnen eine gänzlich neue Zukunft für die Reiter.
  • >> Spielbar sind fast alle Rassen [außer das graue Volk].
  • >> FSK16, Fantasy


Navigation
  • >>>Regeln
  • >>>Gesuche
  • >>>Plots
  • >>>Hintergrundwissen
Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
 

Bande des Vertrauens

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Das Schiff der Lazarus-Bande *closed*
» RPG Streuner bande
» Meine bunte Bande :D

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Deep Kiss of Winter ::  :: Outplay :: Partnerbereich :: Partner :: Bücher-