StartseiteStartseite  Neuste ThemenNeuste Themen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Mo Aug 20, 2012 6:56 pm
Die neuesten Themen
» Änderung unserer Forendaten
von Gast So Jan 03, 2016 2:43 pm

» Welcome to the Maze
von Gast Sa Jun 27, 2015 8:10 pm

» Turn Away # FANTASY # FSK 16 + FSK 18
von Gast So Nov 02, 2014 10:14 pm

» The Dark Dead
von Gast So Okt 19, 2014 4:59 pm

» Marauders Time - the battle goes on
von Gast So Okt 05, 2014 2:27 am

WIE DIE ZEIT VERGEHT...

Depp Kiss gibt es

__________________
CBOX
Info
WIR SIND EIN PRIVATES RPG BOARD. PARTNERSCHAFTEN WERDEN NICHT MEHR EINGEGANGEN. AUCH WERDEN BEI UNS KEINE NEUEN USER MEHR AUFGENOMMEN.

Austausch | .
 

 Emma Lesley

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Gast

BeitragThema: Emma Lesley   Do Sep 27, 2012 2:24 pm



Das bist Du



Name

Emma. Emma Lesley. Ein sehr normaler Name, ich weiß. Aber als ich zur Walküre wurde, da habe ich meinen alten Namen einfach behalten.

Geburtsdatum

22.05. vor einigen Jahren

Alter

Noch nicht sehr alt. Ich bin erst vor kurzem zur Walküre geworden und kenne mich noch gar nicht so gut mit mir selbst aus. Ansonsten fragt man eine Frau doch nicht nach ihrem Alter.

Rasse

Walküre

Größe

Leider nur 1,65m.

Aussehen



Gut, kommen wir zu meinem Äußeren. Kennt ihr Emma Watson? Ja? Sie heißt nicht nur wie ich, sie sieht auch so ähnlich aus. Nein, ich bin nicht mit ihr verwandt, aber wir haben sehr viel gemeinsam. Äußerlich jedenfalls. Ich habe ebenfalls blonde Haare, die mir in leichten Wellen über die Schultern fallen. Ich liebe sie. Nennt mich verrückt, aber ich bin ganz vernarrt in meine Haare. Sie gehören zu mir, wie zu anderen Leuten ihr Auto oder Ehering. Abschneiden kommt gar nicht in Frage – länger müssen sie aber auch nicht mehr. Ich bin ganz zufrieden, mit dem, was ich hab.
Ansonsten bin ich leider ziemlich klein, ich habe noch nicht einmal die 1,70m geknackt. Macht aber nichts, so bin ich wenigstens nicht so auffällig. Unauffällig zwar auch nicht, weil ich High Heels liebe, aber ich muss wirklich nicht über alle anderen hinüber ragen.
Kommen wir noch zu meiner Figur. Ich bin dünn. Ganz einfach dünn. Nicht zu schlank, nicht zu dick. Ich habe eine ganz normale Figur. Das gilt auch für meine Oberweite. Ich bin definitiv nicht zu reich beschenkt worden, im Gegenteil. Aber was soll’s? Ich bin sowieso nicht so scharf auf irgendwelche Flirts oder One-Night-Stands. Das erklär ich euch später genauer.
Also, zusammengefasst heißt das so viel wie: ich bin hübsch, aber nicht auffällig. Eigentlich bin ich ziemlich grau. Schert mich aber nicht. Aus mir könnte man sicher ziemlich viel machen, aber das will ich gar nicht. Diese komischen Hollywood-Girlies oder irgendwelche aufgestylten Models sind mir echt unsympathisch. So will ich nicht ändern.
Dann doch lieber etwas grauer bleiben.

Lebenslauf


Kommen wir zu meinem Leben. Ich hab ja oben schon gesagt, dass ich erst vor kurzem in eine Walküre verwandelt wurde. Trotzdem ist mein Leben nicht so langweilig, wie es vielleicht den Eindruck macht.
Geboren wurde ich als zweites Kind einer Familie. Punkt. Mehr gibt es schon da nicht zu sagen. Meine Eltern arbeiteten beide hart und ich war viel allein zuhause. Entgegen der allgemeinen Meinung schadete mir das aber nicht. Ich war gerne alleine. Hay, da konnte man machen, was man wollte und da gab es als Teenie viel zu tun. Das klingt jetzt allerdings ein bisschen falsch. Denn ich hatte nie irgendetwas mit Jungs zu tun und hasste Spiele wie Flaschendrehen. Partys mied ich eben so konsequent wie Discos oder Clubs. Meinen ersten Kuss wollte ich von jemandem bekommen, der mich wirklich liebte und den ich auch wollte. Das wäre im berauschenden Zustand in einer Disco sicher nicht der Fall gewesen. Also lieber gleich wegbleiben.
Das hört sich jetzt an, als hätte ich keine Freunde gehabt. Das ist Blödsinn. Ich hatte tolle Freunde, aber leider immer nur kurzzeitig. Eine beste Freundin hatte ich nie, dafür ganz viele oberflächliche Freundschaften. Hatte was, aber war natürlich keine Ideallösung.
Meine größere Schwester zog schon mit 18 Jahren aus und ging ins Ausland. Genauer gesagt ging sie nach Argentinien. Und kehrte nie wieder zurück. Sie starb am selben Tag, an dem sie in ihrer neuen Heimat landete. Eine Büffelherde kam vom Viehtrieb zurück, wurde durch einen Düsenjet erschreckt und trampelte sie nieder.
Von da an änderte sich mein Leben schlagartig.
Meine Eltern blieben zuhause, weil sie nicht mehr in der Lage waren, zu arbeiten. Sie fingen stattdessen an zu streiten. Mit mir und untereinander. So lange, bis meine Mum eines Tages weg war. Sie hatte mich bei meinem Vater zurückgelassen und war einfach verschwunden. Zuerst dachten wir, dass sie entführt worden wäre. Aber dann fanden wir einen Abschiedsbrief.
Ich hasste und hasse sie noch heute dafür. Ich selbst kam nur damit klar, weil ich das Tanzen hatte. Es ist und war mein Ein und Alles. Leider verlor ich meinen Tanzpartner – ich war Standardtänzerin – aber meine Bewegungen und das Gefühl für die Musik kann mir keiner mehr nehmen. Ohne Tanzen sterbe ich, das garantiere ich euch. Jeden Tag war ich im Studio und tanzte entweder für mich allein oder mit meiner Gruppe. In der Zwischenzeit hatte ich auf Hip-Hop umgestellt.
Das war der Zeitpunkt, an dem auch mein Vater anfing vollständig durchzudrehen. Vollständig. Er verkroch sich in seinem Büro und kam nicht mehr heraus. Manchmal tagelang. Ich ging weiterhin zur Schule, schrieb gute Noten und blieb mittags weinend zuhause. Für mich hatte sich nichts geändert.
Irgendwann schien mein Dad genug zu haben von seiner Arbeit. Er kam raus. Stattdessen wurde ich eingeschlossen. Ich saß in diesem dunklen Raum, als müsste ich für ihn trauern. Ich war immer allein – bis er kam. Er drückte mich an die Wand. Sein Blick schien durch mich durch zu gehen. Und dann zog er mich aus. Ich hielt die Klappe und ließ ihn machen.
Bis ich nicht mehr konnte. Ich schrie. Rechtzeitig, bevor er mich wirklich vergewaltigen konnte.
Dann kam der Blitz und erlöste mich. Glaubt mir, mein erster Gedanke war, meinem Vater alles heimzuzahlen, aber ich brachte es nicht übers Herz. Ich ließ ihn einfach zurück und ging so weit weg wie möglich.
Und damit wären wir am heutigen Tag angekommen.

Charakter



Charakter

Mein Charakter ist ziemlich geprägt von meiner Lebensgeschichte. Ist ja klar, das ist ja bei jedem Menschen so. Auch bei Walküren.
Zunächst einmal hab ich schon gesagt, dass ich ziemlich schüchtern bin. Ich flirte einfach nicht gerne. So ganz erschließt sich mir der Sinn noch nicht. Man schaut sich an, lächelt, knutscht rum – und sieht sich nie wieder. Was soll das denn? Gut, wahrscheinlich würde ich das Flirten lieben, aber ich traue mich einfach nicht. Ich geb’s ja zu. Männer machen mir Angst, das haben sie schon immer. Sie sind so unberechenbar. Und was passiert, wenn ich mich wirklich mal in einen verliebe? Was, wenn er mir wehtut? Oder mich gar nicht erst will? Grauenvoller Gedanke.
Na und dann kam mein Vater noch dazwischen. Das hat es natürlich nicht besser gemacht. Im Gegenteil. Seit dem meide ich alles, was mit männlichen Genen zutun hat in weitem Bogen. Die machen mein Leben nur schlimmer. Ich komme mit meinem Gehalt gut zurecht, dafür brauche ich keine Männer. Und auf ihr testosterongesteuertes Imponiergehabe kann ich gerne verzichten. Sowas braucht man nicht. Ich jedenfalls nicht. Okay, vielleicht wäre es ganz schön – aber ich bin einfach zu unsichtbar und zu schüchtern.
Außerdem solltet ihr aufpassen: so lange ihr mich nicht gut kennt, bin ich zurückhaltend. Solltet ihr mir aber frech kommen oder sobald ich euch besser kenne – werde ich schlagfertig. Auf den ersten Blick traut man mir das nicht zu, aber ich bin nicht so ungefährlich, wie ich aussehe. Ich wollte es nur mal gesagt haben.
Dafür bin ich absolut verlässlich. Ich bin sozusagen das Verlasspferd unter den wilden Fohlen. Geheimnisse sind bei mir sicherer verwahrt als in einem Tresor und wenn jemand in Not ist, dann bin ich zur Stelle. Selbst dann, wenn ich die Person nicht mag. Hängen lassen kann ich andere einfach nicht. Und schon gar nicht, wenn ich mit ihnen befreundet bin. Ich bemuttere nicht, oh Gott, das wäre mir viel zu stressig. Aber ich bin halt dann da, sobald ich gebraucht werde.
Muss man sonst noch etwas über mich sagen?
Ach na klar. Meine Fähigkeit. Seht ihr, ich hab mich noch nicht so richtig dran gewöhnt, dass ich eine Walküre bin. Also, ich kann Gedanken lesen. Klingt super, oder? Wer wollte noch nie Gedanken anderer lesen können. Was man da alles erfahren kann! Und man erfährt immer, was andere über einen denken!
Vergesst diese romantische Vorstellung. So toll ist es nicht. Immerhin kann ich mir aussuchen, wann ich welche Gedanken lese, sonst würde ich ja in einem Dauer-Geschnatter leben. Also, ich werde es mir aussuchen können, sobald ich meine Fähigkeit vollständig trainiert habe. Ich komme noch nicht so ganz damit klar. Manchmal lese ich noch das falsche oder komme einfach nicht durch. Aber es geht.
Nun hat ja leider jede Fähigkeit so ihre Schattenseite. Ich darf nämlich auf keinen Fall lesen dürfen, was andere über mich denken. Das ist mir ein einziges Mal passiert. Eine Elfe hatte mich angeschaut und sich anscheinend über mich Gedanken gemacht. Jedenfalls riss mich ein plötzlicher Schmerz zu Boden und ließ mich nicht mehr los. Ich krümmte mich und glaubt mir, es war das schlimmste Erlebnis meines Lebens. Das will ich echt nie mehr erleben.
Na und dann kann ich natürlich noch tanzen. An sich würde man das nicht als Charaktereigenschaft bezeichnen, aber bei mir ist es eine. Ich tanze immer und überall, sobald ich Musik höre, hält mich nichts mehr. Es ist mein Leben. Erwähnte ich das schon? Wenn ich tanze, verschwinden alle Probleme und alle anderen Menschen einfach. Mein zukünftiger Mann – sollte ich je einen haben – sollte auf jeden Fall ein bisschen tanzen können. Ansonsten würde ich es ihm einfach beibringen. Tanzen ist für mich einfach der Zauber des Lebens.
So, jetzt wisst ihr alles Wichtige über mich.

Stärken
- Tanzen, in allen Variationen
- Verlässlich & immer hilfsbereit
- Schlagfertig, ob ihr es mir glaubt oder nicht
- Und nochmal Tanzen

Schwächen
- Musik, ich liebe sie einfach
- Männer, ich liebe sie einfach nicht
- Kaffe, ich kann nicht ohne ihn
- Ich kann einfach nicht stillsitzen, sobald Musik angeht

Vorlieben
- Musik
- Quickstep
- alle anderen Tänze
- Mythen & Geschichten

Abneigungen
- Schokolade, ich mag sie einfach nicht
- Männer
- Blumen, ich will niemals welche geschenkt bekommen
- Jammerlappen

Familie



Beziehungsstatus

Forever Alone

Kinder

Keine

Eltern

Mutter: tot
Vater: Kein Kommentar

Geschwister

Schwester: tot

Allgemeines



Zweitcharakter
Elias, Jason, Luc

Avatarperson
Emma Watson

Darf der Charakter nach Verlassen des Forums weitergeführt werden?
Nein

Wie hast du zu uns gefunden?
Nellchen^^

Du bist über 16 Jahre alt
Ja

Ich akzeptiere die Regeln
Na klar
Nach oben Nach unten
avatar
Rain

BeitragThema: Re: Emma Lesley   Do Sep 27, 2012 4:58 pm

Ach ja, mal wieder wagt sich jemand an meine liebsten Walküren XD
Ok. Ich bin furchtbar müde, versuch aber mein bestes zu geben. Also nicht wütend werden, wenn mir später noch was auffällt, was ich in meinem Duns überlesen habe 

Alter ??????
Kannst du uns bitte sagen, wie alt sie genau ist?

Aussehen?
Die Spitzen Ohren fehlen mir, wie immer XD

Lebenslauf?
Ihre Mutter muss auch eine Walküre sein, sonst kann sie keine sein. Und wenn ihre Mutter Walküre war, ist es mehr als wahrscheinlich, dass sie im Koven gelebt hat oder zu mindestens die andere Walküren kennt. Sie sind schließlich Schwestern.
Was mich zu ihrer Schwester bringt, die auch eine Walküre sein müsste und somit nicht sterben kann.
Die Ortsangaben? Wir leben in einer fikiven Welt, hier gibt es kein Argentienien. Es gibt nur Uthgar, Delaris, Sárkány Város und dazwischen den Wald der Wandler.

Charakter?
Das soll nur ein Hinweis sein, ob du dir ihre Schwäche dabei wirklich gut überlegt hast? Das hört sich böse an XD

Stärken, Schwächen usw….??
Bei Schwächen würde ich dich noch bitten hinzuzufügen, alles was funkelt und glitzert lenkt sie komplett ab, steht auch in der Rassenbeschreibung und kommt bei jeder Walküre vor.
Du schummelst, wenn du Tanzen zweimal angibst XD
Schokolade? Walküren essen nicht, gar nicht, auch keine Schokolade.

Und ganz zum Schluss, ließ dir die Beschreibung bitte noch mal genau durch.
HDL :Bussi:
Nach oben Nach unten
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Emma Lesley   Do Sep 27, 2012 5:58 pm

Okay, dann lösch ich Emma gleich ganz - die will ich lieber so oder gar nicht ^^
Für Dodo überleg ich mir was anderes.
Nach oben Nach unten
avatar
Jesse

BeitragThema: Re: Emma Lesley   Do Sep 27, 2012 6:03 pm

Warum willst du sie dann löschen? dann nimm doch einfach nur raus, dass sie eine Walküre ist du Nudel
Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Emma Lesley   Do Sep 27, 2012 6:04 pm

Hm...mal schauen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Emma Lesley   

Nach oben Nach unten
 

Emma Lesley

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» A new World *SPOILER*
» Kokowääh, der Film mit Emma Schweiger
» Emma- Steckbrief
» Emma Oeschger (Zaubersport, Magiekampfsport, Natur-Zauber-Umwelt)
» Kostümverleih - Zimmer von Aiden und Emma

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Deep Kiss of Winter ::  :: Outplay :: Steckbriefe-