StartseiteStartseite  Neuste ThemenNeuste Themen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Mo Aug 20, 2012 6:56 pm
Die neuesten Themen
» Änderung unserer Forendaten
von Gast So Jan 03, 2016 2:43 pm

» Welcome to the Maze
von Gast Sa Jun 27, 2015 8:10 pm

» Turn Away # FANTASY # FSK 16 + FSK 18
von Gast So Nov 02, 2014 10:14 pm

» The Dark Dead
von Gast So Okt 19, 2014 4:59 pm

» Marauders Time - the battle goes on
von Gast So Okt 05, 2014 2:27 am

WIE DIE ZEIT VERGEHT...

Depp Kiss gibt es

__________________
CBOX
Info
WIR SIND EIN PRIVATES RPG BOARD. PARTNERSCHAFTEN WERDEN NICHT MEHR EINGEGANGEN. AUCH WERDEN BEI UNS KEINE NEUEN USER MEHR AUFGENOMMEN.

Austausch | .
 

 Rassenbeschreibungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Storyteller

BeitragThema: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:07 pm

Rassenbeschreibung



Alle unsere Rassen findet ihr hier, neue Wesen sind bei uns sehr gern gesehen, sollten aber vorher mit dem Team abgesprochen werden.
Da unsere Wesen aus den Büchern von Kresley Cole, Gina Showalter und Nailin Singh stammen, solltet ihr euch die Zeit nehmen alle Erklärungen gut durchzulesen.
Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:08 pm

Vampire



Ein Biss kann dich süchtig machen, wenn du nicht auf dich achtgibst. Er kann dir aber auch so unvorstellbaren Schmerz bringen, dass die Welt unter deinem Schrei erbeben wird.

~ Vampire haben ein Überdurchschnittlich gutes Gehör
~ schnelle Reflexe
~ sie sind schnell und ausdauernd
~ wenn sie erregt oder hungrig sind fahren sich ihre Fänge aus, ohne dass sie es kontrollieren können
~ wenn sie glücklich oder wütend sind, glühen ihre Augen
~ sie haben kein Kälte oder Wärmeempfinden
~ sie können feste Nahrung zu sich nehmen, auch wenn es für sie keinen Nährwert hat
~ um jemanden in einen Vampir verwandeln zu können, muss die Person am Rande des Todes stehen, gibt der Vampir ihm oder ihr dann von seinem Blut zu trinken, kann er verwandelt werden
~ die Mythen über einen Pflock ins Herz oder Knoblauch sind nicht wahr, dennoch können Vampire getötet werden, wenn man ihnen den Kopf abschlägt oder sie in ihre Einzelteile zerlegt
~ sie vertragen auch bei uns kein Sonnenlicht

Mischlinge:

~ Vampire können sich ganz normal Fortpflanzen, dabei erbt das Kind den Blutdurst, wobei er nicht so stark ausgeprägt ist und er durchaus auch mit normaler Nahrung überleben kann
~ Mischlinge können ihre Fänge nicht einziehen
~ sie vertragen Sonne
~ auch sie sind unsterblich

Besonderheiten:

~ ist eine Frau Schwanger von einem Vampir, obwohl sie selbst einer anderen Rasse angehört, wachsen ihr in der Zeit der Schwangerschaft ebenfalls Fänge
~ sie braucht dann ebenfalls Blut, um den halben Vampir in sich heranwachsen lassen zu können
~ ohne Blut stirbt die Mutter noch während der Schwangerschaft, da der Fötus ihr ihr ganzes Blut stehlen würde
Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:10 pm

Lykae



„ Ein stolzer Krieger vom Volk der Keltoi ( auch ,Verborgenes Volk, genannt, später unter dem Namen der Kelten bekannt) wurde in der Blüte seiner Jahre von einem Wolf gerissen. Der Krieger stand von den Toten auf, nunmehr unsterblich, doch den Geist der Bestie trug er von nun an schlafend in sich. Er zeigte die Wesenszüge des Tieres: das Bedürfnis nach Berührung, extreme Loyalität zu seinesgleichen, das Verlangen nach den Wonnen des Fleiches. Zuweilen erhebt sich die Bestie…“

- Lykae sind unter der Bezeichnung Werwolf oder Mannwolf bekannt
- Sie sind ausschließlich Männlich
- Wenn sie wütend werden erwacht der Wolf in ihnen, sie wachsen auf gut 2.50m an, dabei verformt sich ihr Gesicht und nimmt wölfische Züge an, ihre Augen fangen an zu glühen, ihre Körperkraft steigert sich ins Unermessliche, hinter ihnen erhebt sich der Schatten eines Wolfes…ansonsten behalten sie ihre menschliche Gestalt
- Lykae werden nicht durch einen Biss erschaffen, sondern sie werden geboren
- Jeder Lykae hat eine für ihn bestimmte Gefährtin, die er in einer Vollmondnacht mit einem Biss markiert und sie damit unsterblich macht, wenn sie es noch nicht ist
- Lykae gelten als einzige Wesen, die einer Walküre gefährlich werden können, wobei die Beiden Rassen keine Feinde sind, also keinen Grund haben sich gegenseitig zu töten
- Wie genau ein Lykae eine Walküre töten kann, ist nicht bekannt
- Sie gelten als stärkste Rasse die es gibt
- Auch sie können, genau wie Walküren nicht getötet werden, jedenfalls gibt es keine bekannte Methode
- Ihr König wird in einer Höhle gefangen gehalten und ist dazu verdammt, jede Nacht zu verbrennen, um sich am Morgen wieder zu erheben

Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:12 pm

Walküren



Wenn eine jungfräuliche Kriegerin mit lautem Schrei nach Mut verlangt, so sie im Kampfe fällt, erhören Odyn und Freya ihren Ruf. Diese beiden Götter lassen einen Blitz in sie fahren, empfangen sie in ihrere Halle und bewahren ihren Mut für alle Ewigkeit in Gestalt der unsterblichen Tochter dieser Jungfrau: Der Walküre

Walküren beziehen ihre Kraft aus der elektrischen Energie der Erde. An dieser Kraft haben sie alle gemeinschaftlich teil, und durch ihre Emotionen geben sie sie in Form von Blitzen zurück.

- sie besitzen übernatürliche Stärke und Geschwindigkeit
- sie sind unsterblich
- jede von ihnen besitzt eine spezielle Gabe, wie etwa Hellsehen, die aber auch immer gleichzeitig mit einem Fluch beleg ist, ein Beispiel- Das Treffen jedes Ziels, wird mit Absicht nicht getroffen, erleidet die Trägerin unsagbare Schmerzen
- Walküren sind ausschließlich Frauen
- sie wirken oft klein, zart und zerbrechlich
- sie besitzen spitze Ohren
- sie wollen alles besitzen, was glitzert und funkelt, dadurch lassen sie sich auch leicht ablenken

- Walküren gelten untereinander als Schwestern. Dafür müssen sie nicht miteinander Verwandt sein, denn eins verbindet sie immer. Odyn und Freya.
Sie gelten als ihre Eltern, auch wenn das nicht ganz stimmt.
- Jede Walküre wird geboren. Ihre Mutter muss auch eine Walküre sein, die Rasse der der Vater angehört ist unterschiedlich. Meist kennen Walküren ihre Väter nicht. Dann Walküren lieben ihre Freiheit und binden sich nur selten für die Ewigkeit.
- Nach ihrer Geburt müssen sie erweckt werden, vorher sind sie genauso sterblich wie andere Rassen auch.
- Um sie zu wirklich zur Walküre zu machen, brauchte es einen Blitz. Der kann durch einen Schrei herbeigerufen werden, der dann durch ihren Körper fährt und sie zu dem macht, was sie wirklich sind. Es kann auch durch ihren Tod ausgelöst werden, dann schicken Odyn und Freya einen Blitz um sie zurückzubringen.
Voraussetzung dafür ist, dass sie noch Jungfrau sind.
- Danach sind sie unsterblich für alle Zeit. Bis jetzt ist nicht bekannt, wie man eine Walküre wirklich töten kann, da sie immer wieder zurückkommen.
- Ihre Königen wird im Meer gefangen gehalten, wo genau weiß niemand. Dort muss sie jede Nacht ertrinken, am nässten Morgen erwacht sie wieder zu neuem Leben.
- Man sagt, es gibt eine Art, die der Walküre gefährlich werden kann und das sind Lykae, doch die wurden im Reich der Engel schon seit Jahrhunderten nicht mehr gesehen.
- Walküren Essen nicht. Sollten sie es doch tun, werden sich Schwanger sobald sie mit einem Mann schlafen, ohne Nahrung sind sie unfruchtbar.
Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:13 pm

Dämonen




Hoch oben auf einer Burg leben sie, die „Heeren der Unterwelt“ auf ihnen lastet ein schrecklicher Fluch. Jeder von ihnen ist dazu Verdam.mt, einen Dämon in sich zu tragen.
Doch sind sie nicht ganz Unschuldig daran. Einst, vor vielen tausend Jahren, waren sie Soldaten im Heer des Göttervaters Zeus. Ihre Hochnäsigkeit und ihr Stolz sollten sie teuer zu stehen kommen.
Erbost darüber, dass Zeus es gewagt hatte, eine Frau zur Hüterin von dimOuniak [Büchse der Pandora] zu machen, brachen sie in ihre Gemächer ein, ermordeten Pandora und öffneten dimOuniak.
Die Dämonen konnten entkommen und brachten Krieg und Elend über die Sterblichen.
Zur Strafe, musste jeder von ihnen einen Dämon in sich aufnehmen und sie wurden aus dem Olymp verbannt.
Viele Jahrhunderte wüteten die Hüter unter den Menschen, bis es ihnen gelang, die Dämonen unter Kontrolle zu bringen.
Seitdem leben sie auf der Burg und versuchen einen Weg zu finden, dimOuniak auf zu spüren, den die ist verschollen
Auf ihrer Suche werden sie von unsterblichen und sterblichen Jägern verfolgt, die vor ihnen an die Büchse kommen wollen um die Hüter zu vernichten und mit ihnen die Dämonen.
Einige Hüter mussten schon ihr Leben lassen, andere wurden gefangen genommen und gefoltert.
Doch sie sind nicht die einzigen, die ihnen zum Opfer fallen.
Auch andere Mythische Gestalten werden von ihnen gejagt.
Ob Vampir, Harpyn, Werwolf,Furien und Feen [ und alle die euch sonst noch so einfallen]. Auch Menschen mir übernatürlichen Fähigkeiten bleiben nicht verschont.
Bei all diesen Wesen handelt es sich um Frauen, mit denen sie eine Armee von Übernatürlichen Kriegern erschaffen wollen um gegen die Hüter an zu treten.

__

Unter diesen Lords könnt ihr wählen.



Hüter des Zorns
Hüter des Zweifels
Hüter der Geheimnisse
Hüter des Misstrauens
Hüterin des Elend [ der einzige weibliche Hüter ]
Hüter der Hoffnung
Hüter der Lügen ---> vergeben: Gideon
Hüter der Katastrophen--->vergeben: Shane und Aaron
Hüter des Todes
Hüter der Gewalt ---> vergeben: Nath
Hüter des Schmerzes
Hüter der Niederlage
Hüter der Krankheit

[ jeder Lord trägt ein Tattoo in Form eines Schmetterlings an seinem Körper, das ihn als „Herren der Unterwelt kennzeichnet ]


Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:17 pm

Menschen



Sie leben unter all den mächtigen Wesen und müssen ihren Weg noch finden.
Jeder von ihnen scheint einzigartig und doch wirken sie immer viel zu zerbrechlich.
Es sind halt Menschen.

Mehr kann man wirklich nicht zu ihnen sagen.

Die Gilde

Einfache Menschen mit einem besonderen Gespür, zum Auffinden von Vampiren.
Sie stehen im Dienste der Engel und Erzengel.
Ihnen zu Begegnen kann für viele den Tod bedeuten.
Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:18 pm

Erzengel und Engel




Erzengel

Sie stehen an höchster Stelle, ihre Macht ist Grenzenlos. Mit ihrem Zorn können sie ganze Welten zerstören. Jeder ist ihnen unterstellt.
Erzengel sind völlig Gefühlskalt, wenn man neben ihnen steht, hat man oft das Gefühl zu erfrieren. Um ein Erzengel zu werden, muss ein Engel die nässte Stufe der Evolution überschreiten, was nur wenige überleben.
Jeder von ihnen besitze eine einzigartige Fähigkeit, die sie kennzeichnet und sie von den gewöhnlichen Engeln unterscheidet.
Dabei sind der Fantasy keine Grenzen gesetzt.
Erzengel sind unverwundbar und unsterblich. Jedoch können sie sich gegenseitig töten, durch himmlisches Feuer, dass sie in Form von Blitzen erscheinen lassen.
Sie reißen dem anderen Erzengel erst das Herz aus der Brust, dann jagen sie den Blitz durch seinen Körper.
Sie besitzen eine schnelle Wundheilung, wobei sie, je nach Schwere der Verletzung in eine Art Trance fallen können.
Sie können in die Gedanken von Menschen, Vampiren. Jäger und Elben eindringen.
Bei Gestaltenwandlern funktioniert es nicht, ihr Verstand ist einfach zu undurchsichtig, durch das Tier in ihnen.
Erzengel besitzen einen eigenen unverwechselhaften Geruch, der sich auf ihren Partner überträgt.
Männliche Erzengel erheben Besitzanspruch auf ihren Partner, dabei muss der oder diejenige nicht mal etwas davon wissen.


Engel

Sie sind dem Erzengeln unterstellt. Auch sie besitzen einzigartige Fähigkeiten. Der Unterschied zu einem Erzengel sind ihre Gefühle. Auch sind sie sehr viel Schwächer als ein Erzengel und sie können kein himmlisches Feuer erschaffen. Ein Engel ist einem Erzengel in jedem Kampf unterlegen.
Engel gibt es in allen Farben. Es soll auch schon einer mit blauen Flügeln gesehen wurden sein.
Meist sind Engel Leibwächter, Jäger, Spione oder Krieger, die nebenher schon fast ein normales Leben, ohne sich in die Politik der Erzengel einzumischen.
Sie besitzen eine schnelle Wundheilung, wobei sie, je nach Schwere der Verletzung in eine Art Trance fallen können.
Sie können in die Gedanken von Menschen, Vampiren. Jäger und Elben eindringen.
Bei Gestaltenwandlern funktioniert es nicht, ihr Verstand ist einfach zu undurchsichtig, durch das Tier in ihnen.
Engel besitzen einen eigenen unverwechselhaften Geruch, der sich auf ihren Partner überträgt.
Männliche Engel erheben Besitzanspruch auf ihren Partner, dabei muss der oder diejenige nicht mal etwas davon wissen.

Engelsstaub

Er entsteht in den Flügel eines jeden Engels. Sein Geschmack ist einzigartig, macht süchtig. Wer ihn einmal gekostet hat, will nie wieder etwas anderes zu sich nehmen.
Engel können die Produktion und den Geschmack kontrollieren. Meist haben sie für ihren Partner einen ganz besonderen Geschmack, den sie niemand sonst schenken.

Der Kuss eines Erzengels

Erzengeln sagt man nach, dass sie einen neuen Engel erschaffen können, allein durch einen Kuss. Doch dafür müssen wahrhaftig lieben, was bei ihnen so gut wie unmöglich ist.
Sie haben ein genauso reges Liebesleben wie andere Arten auch, doch sind ihre Empfindungen dabei recht einseitig.

Nachkommen

Man hat noch nie einen jungen Engel gesehen, geschweige denn ein Baby. Ihre Kinder werden gut versteckt und dürfen sich erst im Erwachsenenalter zeigen.

Wohnort

Engel leben in hohen Türmen, auf die Erde kommen sie selten, bis gar nicht. Die Hochhäuser sind so gebaut, dass sie sich auch mit Flügeln überall bequem bewegen können.
Brüstungen oder Geländer findet man bei ihnen eigentlich nie.

Die Gilde

Einfache Menschen mit einem besonderen Gespür, zum Auffinden von Vampiren. Sie können sie riechen.
Sie stehen im Dienste der Engel und Erzengel.
Ihnen zu Begegnen kann für viele den Tod bedeuten.
Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:21 pm

Elben



Das Aussehen der Elfen variiert stark mit ihrer Herkunft und ihrer Gesinnung.
Die Lichtgestalten unter ihnen, sind meist hoch gewachsen, schlank und feingliedrig. Meist sind ihre Haare von einem reinen weiß, es kann aber auch einen leichte Stich ins blaue aufweisen. Die Lichtelfen bestechen durch ihr feenhaftes Aussehen, wobei die spitzen Ohren nicht fehlen dürfen.
Sie sind ein friedfertiges Volk, das versucht Streit und Missgunst zu vermeiden. Wenn sie reden, ist es mehr ein hauchen, das einem Sicherheit und Glück verspricht. Lichtelfen sind keine besonders guten Kämpfer, es liegt einfach nicht in ihrem Wesen.
Dunkelelfen sind meistens ein kriegerisches Volk. Das Aussehen unterscheidet sich in der Hinsicht, dass sie immer tief schwarzes Haar haben, sie sind hoch gewachsen, muskulös und kampferprobt.
Auch Dunkelelfen besitzen die charakteristische spitzen Ohren. Dunkelelfen sind Kämpfer durch und durch. Jeder der es wagt, sich mit ihnen an zu legen, muss damit rechnen, seinen Kopf zu verlieren.
Was alle Elfen, egal ob hell oder dunkel, gemeinsam haben ist dies:
Zwar sind die Elben im Grundsatz, aufgrund ihrer Unsterblichkeit, Krankheitsimmunität, überragender Intelligenz, physischer wie psychischer Stärke und Geschick, als „bessere“ Menschen konzipiert, weisen jedoch bei genauerem Hinsehen die gleichen charakterlichen Fehler und Unzulänglichkeiten auf, die auch den Menschen zu eigen sind.
Kinder von Elfen und Menschen sind recht selten, kommen aber durchaus vor, sie werden als Halblinge bezeichnet.
Bei Halblinge überwiegt immer die Elffische Seite. Zwar sind sie nie so groß, doch ihre Ohren weißen sie als Halblinge aus. Ihre Haarfarbe kann variieren. Es ist alles vertreten, von Blond, bis Braun über Rot zu Schwarz. Ihren Charakter bestimmt auch die Elffische Herkunft. Lichthalblinge sind meiste stille, ruhige Wesen. Dunkelhalblinge sind auf brausend und kämpferisch. Halblinge sind nicht unsterbliche, sie altern wie normale Menschen.

Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Okt 21, 2012 2:22 pm

Gestaltenwandler




Gesellschaft
Die Gestalltenwandler leben gerne unter sich und halten sich so gut es geht von den großen Städten der Engel und Elben fern. Ihre Welt ist der Wald.
Durch einen Pakt mit den Engeln, sind sie vor ihnen halbwegs sicher, jedenfalls im Moment noch. Denn auch bei ihnen macht sich Unruhe breit, sie können sehen, wie immer mehr ihrer Art verschwinden.
Stecken die Engel dahinter oder ist es nur Zufall, dass es immer nur Leute mit blauen Augen sind.
In unserem Wald sind die Reviere klar abgesteckt, die Vorherschafft hat das Bärenrudel, doch auch alles anderen Arten unter ihnen werden in diesen dunklen Tagen geduldet, um sich besser gegen die Engel verteidigen zu können, sollten sie zum Krieg aufrufen.



Reviere
Gestaltenwandler leben in großen Revieren, meist in Wäldern in Stadtnähe.


Rudel
An erster Stelle steht das Alphatier, danach folgen die Wächter, die das Revier verteidigen, die Rekruten ausbilden und auch sonst für Ordnung sorgen.
Ihre Aufgabe ist es auch Einzelgänger zu finden und wenn nötig zu töten. Da diese unkontrollierbar sind und nicht nur für sich selbst, sondern auch für alle anderen eine Gefahr darstellen. Nach den Wächtern folgen die Rekruten, die neue Generation von Wächtern, die erst noch lernen müssen, was es bedeutet Verantwortung zu tragen.
Sie sind meist Hitzköpfig und ungestüm, sie sind halt noch jung.
In jedem Rudel gibt es auch einen Heiler, der für das Wohl aller zuständig ist. Sie haben gesonderte Rechte und können sich auch in den Revieren von andren Rudeln ohne Probleme bewegen, da sie von allen mit großem Respekt behandelt werden.

Rudelverhalten

Etwas ist bei allen Arten gleich, sie brauchen Berührungen um das Tier in ihrem inneren in Schach zu halten.
Dies drücken sie durch Körperprivilegien aus. Sie berühren sich ständig, kuscheln oder liegen nah beieinander. Dadurch stärken sie ihren Zusammenhalt.
Ohne Berührungen würde das Tier in ihnen Wahnsinnig werden und die Kontrolle übernehmen, was wiederrum den Tod für denjenigen bedeuten würde, da er so zum Außenseiter wird.





Anmerkung vom Team

Bei uns könnt ihr jedes Tier annehmen, das ihr gerne sein wollt. Wir lassen euch da jede Freiheit.
Im Moment sind bei und die Grisslybären das vorherrschende Rudel, daran solltet ihr denken, wenn ihr eine andere Art erstellen wollt.


Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
avatar
Storyteller

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   So Apr 14, 2013 1:20 pm

Einhörner




"Es hat nie eine Zeit ohne Einhörner gegeben.
Wir leben für immer. Wir sind so alt wie der Himmel, so alt wie der Mond. Man kann uns jagen, man kann uns fangen. Man kann uns sogar töten, wenn wir den Wald verlassen. Aber wir verschwinden nicht."

Auch bei uns gibt es Einhörner. Sie sind die seltensten Wesen in unsere Welt, kaum jemand hat je eines gesehen, kaum jemand weiß, dass die Herrscherin selbst eins ist.
Sie zu sehen soll unvorstellbares Glück bringen, wen sie sich dir in ihrer wahren Gestalt zeigen.

Zeitlos
Einhörner sind älter als die Zeit, sie waren immer da und werden es auch immer sein. Dabei sind sie selbst in der Welt um Uthgar herum nur Legenden, Geschichten, sie werden auf Gemälden festgehalten um sich an ihrem Bildnis zu erfreuen.

Aussehen
Sie treten meist als weiße Stuten und Hengste in Erscheinung, Farbabweichungen gibt es kaum und sind eher selten.

Fähigkeit
Einhörner besitzen die Fähigkeit Träume zum Leben zu erwecken, dafür müssen sie nur daran denken und schon kann sich die ganze Welt um dich herum einfach auflösen und eine neue erscheint. Oft tuen sie es unbewusst, vielleicht weil sie jemanden erfreuen wollen oder weil sie sich in ihren Gedanken verlaufen.

Wald
Einhörner sind bei uns immer an einen Wald gebunden, den sie beschützen. Einhornwälder kann man daran erkennen, das in ihnen immer Frühling ist. Jedes Tier, jede Pflanze und jeder Stein sind mit dem Einhorn verbunden, es beschütz alle die sich in ihm befinden.
Schafft man es den Schutz eines Einhorns zu gewinnen, ist man selbst sicher in dem Wald, man kann dann nur gefunden werden, wenn das Einhorn es will.

Gefährten
Einhörner binden sich selten, weil sie ihre Freiheit mehr als alles andere lieben. Versucht man sie zu halten, sie an sich zu ketten, ihnen ihren Wald zu nehmen, werden sie eingehen, weil sie es nicht ertragen können. Meist ist Selbstmord die Folge.
Ihre Liebe zu erringen ist ein Kampf, den man erst gewinnen kann, wenn man es schafft einem Einhorn seine Freiheit zu lassen und es gehen zu lassen, wenn es fort will.

Nachwuchs
Auch die Tochter der Herrscherin ist ein Einhorn, wenn auch nur zu einem Teil.
In Fohlengestalt sind Einhörner fast schon winzig, ihr Horn ist kaum zu erkennen, es soll zum Schutz dienen, damit sie sich besser verstecken können.
Junge Einhörner haben eine sehr starke Bindung zu ihren Eltern, sie wollen kaum von ihrer Seite weichen, sie können das allein sein kaum ertragen.
Erst wenn sie älter werden wächst in ihnen der Drang heran gehen zu wollen, um sich selbst einen Wald zu suchen in dem sie leben können.
Junge Einhörner umgibt ein besondere Zauber, der alle um sie herum dazu bringt sie unbedingt schützen zu wollen, auch wenn sie nicht wissen, was für ein Wesen vor ihnen steht.

Anmerkung vom Team

Da Einhörner selten sind und es auch bleiben sollen, können sie bei uns nur auf Absprache und mit einem wirklich guten Grund erstellt werden.
Erst wenn ihr das OK vom Team habt, dürft ihr euch bei machen.

Nach oben Nach unten
http://sunsetracing.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Rassenbeschreibungen   

Nach oben Nach unten
 

Rassenbeschreibungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Rassenbeschreibungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Deep Kiss of Winter ::  :: Outplay :: Turm der Engel :: Regeln-